Violinspiel.de

Autor Archiv:

Erste Diplomprüfung

von am 07 Apr. 2011, gespeichert unter Allgemein

Vortragsabend DiplomprüfungMainz – Man beachte die Pianistin bei Camis erster Diplomprüfung. Wir haben uns riesig darüber gefreut. Ob jemals in Mainz ein Vortragsabend im Rahmen einer Diplomprüfung eine so hochkarätige Begleitung hatte? Ja! Einige – so weit möglich herausgezogene – Jahre später, Cami, bei der zweiten Diplomprüfung 🙂

Kommentare deaktiviert für Erste Diplomprüfung mehr...

Eine schwere Geburt

von am 24 Mrz. 2011, gespeichert unter Allgemein

Kurzandacht
Japan – Wenn sich der Eindruck aufdrängt, dass verstärkt und gehäuft Katastrophen über die Welt herein brechen, bietet ein Wort, das Jesus den Jüngern mitgab, Orientierungshilfe. Jesus zählt Erdbeben und „große Wasserwogen“ zu den Zeitzeichen und interpretiert sie als „Wehen“ (Mt. 24,7; Lk 21, 25). So wie Wehen, die die Geburt ankündigen, mit immer größerer Intensität auftreten, so deuten die sich überschlagenden Ereignisse auf den baldigen Anbruch eines neuen Zeitalters.
Ziel der Jesusworte ist, zu trösten und eine Perspektive zu geben, die über das Leid und die Zeit trägt. So sicher, wie die Geburt nach den Wehen eintritt, wird Jesus wiederkommen und einen neuen Himmel und eine neue Erde erschaffen. Wen Hoffnung beseelt, kann die Betroffenheit nicht dauerhaft lähmen und Anteilnahme wird aktiv. Selbst Freude ist im Angesicht des Leides wieder möglich, wenn sich der Blick auf das Anlaufen der großen Rettungsaktion Gottes richtet.

Es wird sein wie bei einer Frau in den Wehen. Wenn ihr Kind erst geboren ist, verblassen die Schmerzen angesichts der Freude, dass ein neuer Mensch zur Welt gekommen ist. Jetzt seid ihr traurig, aber ich werde euch wieder sehen, und dann werdet ihr euch freuen, und niemand kann euch diese Freude nehmen. (Joh 16, 21.22 NL)

Kommentare deaktiviert für Eine schwere Geburt mehr...

Schwierig, schwierig

von am 24 Mrz. 2011, gespeichert unter Allgemein

Bevor ich etwas von Shirin poste, habe ich immer ein blödes Gefühl. Ich will nicht in diese Kiste gesteckt werden: Stolzer Vater präsentiert Tochter, oder: Eltern verwirklichen sich im Kind.
Beinahe alle unsere Freunde, deren Kinder etwas besonders gut können, kommen irgendwann dahin, deren Entwicklung vor ihren Freunden und der Öffentlichkeit verheimlichen – und deren Entwicklung dann nur noch mit Eltern zu teilen, die vor ähnlichen Problemen stehen.
Was das für Probleme sind? Für uns ist es das: Die nächste Geigenstunde steht immer bevor – wir hören also nur die unsauberen Töne, die Schwächen der Interpretation und achten nur darauf, was an Technik zu verbessern ist. Zufriedenheit ist, wenn, dann sehr partiell und äußerst vergänglich. Wird Shirin vielleicht wirklich einmal gut werden? Das wäre ein weiter, sehr weiter und schwerer Weg. Ob sie den gehen will oder kann? Wir wissen es nicht. Ob wir selbst es schaffen, gute Motivatoren, Eltern und gute Freunde zu sein? Und wie kann es gelingen, alles gleichzeitig zu sein?
Stolz? Worauf? Als Eltern können wir für die Begabung, so sie vorhanden ist, genauso wenig wie für die, die nicht vorhanden ist. Stolz auf die Arbeit? Die meiste Arbeit hat sie selbst. Dafür, was wir an Unterstützung leisten? Machen das Eltern, deren Kinder andersartig (behindert) zur Welt kommen, nicht fast immer? (Ja, bei den Jugendämtern fällt besondere Begabung in die Sparte Behinderung!)
Natürlich wünschte ich mir, dass die Musik zu ihrem Lebensweg mal positiv beiträgt. Doch das zu bewerten liegt völlig in ihrer Hand.
Warum ich also poste? Es freut mich, wenn ihr an unserem Leben Anteil nehmt. Es freut mich, wenn Christine, als Shirins Grundschullehrerin, weiterhin dran bleibt, an ihrer und unserer Entwicklung. Oder Martina, die selbst Geigenlehrerin ist, oder Rong und Anja, als alte Freundinnen sich melden, und es zum Anlass wird, wieder ins Gespräch kommen – oder jemanden aus „grauer Vorzeit“ neu kennenzulernen. Oder Denise und auch ihr anderen… Danke, dass ihr uns begleitet!

Kommentare deaktiviert für Schwierig, schwierig mehr...

Musikarbeit

von am 28 Jan. 2011, gespeichert unter Allgemein

MusikklausurMannheim – In ihrer letzten Musikarbeit hatte Shirn die Aufgabe, einen Rhythmus zu notieren. Der Lehrer war so nett, ihr zu raten, doch bitte keinen zu komplizierten Rhythmus aufzuschreiben, da damit die Fehlerwahrscheinlichkeit steige. Viel Spaß beim Klopfen!

Kommentare deaktiviert für Musikarbeit mehr...

Pretty Young Strings – die vollständige Kritik

von am 23 Jan. 2011, gespeichert unter Allgemein

Kommentare deaktiviert für Pretty Young Strings – die vollständige Kritik mehr...

Pretty Young Strings in der Kritik

von am 23 Jan. 2011, gespeichert unter Allgemein

Pretty Young String: Shirin-Aimée Schulz, Marc Lohse, Anna-Katharina ThomaFrankenthal – Einen Dreispalter widmet Die Rheinpfalz der Auftaktveranstaltung der Reihe „Feierabendmusik“ in Frankenthal. Ihre Kritik des Auftritts von Pretty Young Strings: „Man konnte es kaum glauben, mit welchen ausgereiften Tönen die zehn- und zwölfjährigen Geiger den Kirchenraum erfüllten. Shirin-Aimée Schulz, Anna-Katharina Thoma und Marc Lohse interpretierten Mozart fast wie Profis. In schönem Ton erblühte ein schmachtendes Adagio, intonationssicher konnte der wegen seiner transparenten Musik so gefürchtete Mozart in jeder Melodie atmen, das Rondo verband Leichtigkeit und rhythmische Präzision und in der Melodik wurde der musikalische Gehalt offenbar. Auch die vier kurzen Charakterstücke der rumänischen Komponistin Ilona Marinscu zeigten die Flexibilität der jungen Musiker: Tänzerisch im „Vals!“, mächtig mit großem Ton im Hymnus 2″, spritzig-fröhlich in „Hej!“ und gekonnt im Charakterwechsel „Allegro Spirituoso“ begeisterte das Ensemble die Zuhörer.“ [Freitag, 21. Januar, 17, Kultur regional]

Kommentare deaktiviert für Pretty Young Strings in der Kritik mehr...

Ovi – Oh – Weh

von am 10 Jan. 2011, gespeichert unter Allgemein

Für meine Arbeit ist ein funktionierender Terminplaner „etwas“ bedeutsam. Die letzten Wochen hatte ich damit viel Ärger. Um auf dem Mobiltelefon die gleichen Kalenderdaten zu haben, wie auf dem Bürorechner, nutze ich die Nokia Ovi Suite. Bis zum letzten Update. Ovi 3.0 ließ sich noch aufrufen, stützte dann aber, ca. 30 Sekunden später, ab. Egal, was ich versuchte – auch der Support von Nokia wusste nicht weiter. Es war zum Verzweifeln.
Unterdessen kenne ich die Lösung. Zuerst ovi gemeinsam mit dem Connecitivity-Cable Driver deinstallieren, anschließend die Fritz!DSL Software deinstallieren, den Rechner neu booten und dann zuerst ovi und anschließend Fritz!DSL installieren. Dann funzt es wieder.

Kommentare deaktiviert für Ovi – Oh – Weh mehr...

Neujahrsgruß

von am 05 Jan. 2011, gespeichert unter Allgemein

Neujahrsgruß 2011

Kommentare deaktiviert für Neujahrsgruß mehr...

Solo in der Konkordien

von am 23 Dez. 2010, gespeichert unter Allgemein

"Weihnachten Weltweit", Konkordien MannheimMannheim – „A Ceremony of Carols“ von Banjamin Britten sowie „die schönsten Weihnachtslieder aus aller Welt“ sang der DOREMI Mannheimer Kinder- und Jugendchor in der Vorweihnachtszeit bei seinem traditionellen Konzert in der Konkordien-Kirche. Shirin durfte als kleine solistische Einlage die Oberstimme eines Liedes singen. Sie machte das sicher, laut und tonlich sehr schön.

Kommentare deaktiviert für Solo in der Konkordien mehr...

Nachdenkliches

von am 21 Dez. 2010, gespeichert unter Allgemein

Gerade hat mir Shirin geholfen den Gehsteig zum wer-weiß-wie-vielten-Mal von Schneemassen zu befreien, als sie mit sehnsüchtigem Blick einen Zeitungsbericht auf den Tisch legt. Auf der anderen Seite der Erde, im sommerlich warmen Australien, so lesen wir, entdeckte ein 14-jähriger Junge einen Wal vor der Küste. Er schwimmt hin, sie schauen sich an, er berührt ihn, streichelt ihn und irgendwann liegt er auf ihm und wird durchs Wasser getragen. Es ist der schönste Tag seines Lebens. Mein Töchterchen lacht und düst ab – und ich lese weiter. Jemand hat den Wal-Ritt gefilmt, Fotos erscheinen in den Zeitungen. Die Familie des Junge erfährt zu ihrem Erschrecken, dass für das Berühren des Wals 10.000 Dollar Strafe zu zahlen sind. Unangemessen klingt das, ich bin froh, Shirin das nicht erklären zu müssen und komme ins Nachdenken.

Ist es nicht ähnlich mit den 10 Geboten? Schnell ist eine Situation konstruiert, in der sie uns unangemessen vorkommen. Muss ich die Wahrheit sagen, auch wenn ich damit jemanden in Gefahr bringe? Aber ist deswegen, weil es solche Situationen gibt, das Gesetz schlecht? Von den 10 Geboten schreibt (ausgerechnet) Der Spiegel: „Diese Zehn Gebote sind und bleiben das Faszinosum der Kulturgeschichte, der unerschütterliche Prüfstein für humanes Ethos, dafür, ob ein Mensch Charakter hat oder auch nicht. Die stetige Orientierung an dem Grundgesetz dieser Gebote ist trotz allen historischen, moralphilosophischen, kasuistischen und naturwissenschaftlichen Einwänden gegen sie notwendig, wenn es mit der Menschheit noch ein paar Jahrtausende gutgehen soll. Die verstärkte Rückbesinnung auf ihre Einfachheit und Unbestechlichkeit gehört nicht zuletzt zu den Lektionen, die wir nach der jüngsten Finanz- und Wirtschaftskrise lernen müssen.“ (online, 9.10.2010)

Ohne Walschutzgesetz gäbe es keine Wale mehr – und niemand hätte die Gelegenheit für ein solches Erlebnis mehr gehabt. Das Gesetz ist gut. Und Augenmaß auch. Und Gnade sowieso. Unsere Schuld hat Jesus am Kreuz beglichen. Bei dem Jungen hat es die Polizei bei einer Ermahnung belassen.

Dessen rühme sich, wer sich rühmen will: einsichtig zu sein und mich zu erkennen, zu wissen, dass ich, der Herr, es bin, der Gnade und Recht und Gerechtigkeit auf Erden übt. (Jer 9,24)

Kommentare deaktiviert für Nachdenkliches mehr...

Suchst du was?

Du kannst hier deine Suchwörter eingeben.

Immernoch nichts gefunden zu dem was du suchst? Dann schreibe ein Kommentar an einen Beitrag oder kontaktiere uns. Wir werden deine Anfrage so schnell wie möglich bearbeiten.

Impressum

Anbieter

Marc-Oliver Schulz
Camelia Hotea-Schulz
Kronauer Weg 6
76676 Graben-Neudorf

Kontakt

Telefon: 0177 5211511

Email bezüglich Rechtsangelegenheiten ist mit dem Zusatz admin an die Homepage zu senden.

Verantwortlich nach § 6 Abs.2 MDStV und für journalistisch-redaktionelle Inhalte iSd. § 55 II RStV

Marc-Oliver Schulz, Adresse wie oben.

Disclaimer

Quelle: eRecht24.de - Internetrecht von Rechtsanwalt Sören Siebert

Die Inhalte unserer Seiten wurden mit größter Sorgfalt erstellt. Für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der Inhalte können wir jedoch keine Gewähr übernehmen. Als Diensteanbieter sind wir gemäß § 7 Abs.1 TMG für eigene Inhalte auf diesen Seiten nach den allgemeinen Gesetzen verantwortlich. Nach §§ 8 bis 10 TMG sind wir als Diensteanbieter jedoch nicht verpflichtet, übermittelte oder gespeicherte fremde Informationen zu überwachen oder nach Umständen zu forschen, die auf eine rechtswidrige Tätigkeit hinweisen. Verpflichtungen zur Entfernung oder Sperrung der Nutzung von Informationen nach den allgemeinen Gesetzen bleiben hiervon unberührt. Eine diesbezügliche Haftung ist jedoch erst ab dem Zeitpunkt der Kenntnis einer konkreten Rechtsverletzung möglich. Bei Bekanntwerden von entsprechenden Rechtsverletzungen werden wir diese Inhalte umgehend entfernen.

Haftung für Links

Unser Angebot enthält Links zu externen Webseiten Dritter, auf deren Inhalte wir keinen Einfluss haben. Deshalb können wir für diese fremden Inhalte auch keine Gewähr übernehmen. Für die Inhalte der verlinkten Seiten ist stets der jeweilige Anbieter oder Betreiber der Seiten verantwortlich. Die verlinkten Seiten wurden zum Zeitpunkt der Verlinkung auf mögliche Rechtsverstöße überprüft. Rechtswidrige Inhalte waren zum Zeitpunkt der Verlinkung nicht erkennbar. Eine permanente inhaltliche Kontrolle der verlinkten Seiten ist jedoch ohne konkrete Anhaltspunkte einer Rechtsverletzung nicht zumutbar. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden wir derartige Links umgehend entfernen.

Urheberrecht

Die durch die Seitenbetreiber erstellten Inhalte und Werke auf diesen Seiten unterliegen dem deutschen Urheberrecht. Die Vervielfältigung, Bearbeitung, Verbreitung und jede Art der Verwertung außerhalb der Grenzen des Urheberrechtes bedürfen der schriftlichen Zustimmung des jeweiligen Autors bzw. Erstellers. Downloads und Kopien dieser Seite sind nur für den privaten, nicht kommerziellen Gebrauch gestattet. Soweit die Inhalte auf dieser Seite nicht vom Betreiber erstellt wurden, werden die Urheberrechte Dritter beachtet. Insbesondere werden Inhalte Dritter als solche gekennzeichnet. Sollten Sie trotzdem auf eine Urheberrechtsverletzung aufmerksam werden, bitten wir um einen entsprechenden Hinweis. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden wir derartige Inhalte umgehend entfernen.

Datenschutz

Die Nutzung unserer Webseite ist in der Regel ohne Angabe personenbezogener Daten möglich. Soweit auf unseren Seiten personenbezogene Daten (beispielsweise Name, Anschrift oder eMail-Adressen) erhoben werden, erfolgt dies, soweit möglich, stets auf freiwilliger Basis. Diese Daten werden ohne Ihre ausdrückliche Zustimmung nicht an Dritte weitergegeben.

Wir weisen darauf hin, dass die Datenübertragung im Internet (z.B. bei der Kommunikation per E-Mail) Sicherheitslücken aufweisen kann. Ein lückenloser Schutz der Daten vor dem Zugriff durch Dritte ist nicht möglich.

Der Nutzung von im Rahmen der Impressumspflicht veröffentlichten Kontaktdaten durch Dritte zur Übersendung von nicht ausdrücklich angeforderter Werbung und Informationsmaterialien wird hiermit ausdrücklich widersprochen. Die Betreiber der Seiten behalten sich ausdrücklich rechtliche Schritte im Falle der unverlangten Zusendung von Werbeinformationen, etwa durch Spam-Mails, vor.

Ticker powered by SteGaSoft